Wutbürger

Ein Film von Stefan Eberlein
45 min

Dietrich Wagner, Aktivist gegen den unterirdischen Bahnhof in Stuttgart und Petra Sawade aus der Anti-Atomkraftbewegung – zwei Senioren entdecken ihren politischen Willen wieder.

Inhalt

Dietrich Wagner, 67, hatte erst einen Monat lang am Protest gegen den unterirdischen Bahnhof in Stuttgart teilgenommen, als ihn bei einer Demo am 30.September 2010 der Strahl eines Wasserwerfers mitten ins Gesicht traf. Obwohl er seitdem fast blind ist, geht er jetzt erst recht demonstrieren.

„Atomkraft ist für mich einfach Mord“, sagt Petra Sawade bestimmt. Bis vor kurzem hatte die 71-jährige mit Politik nicht viel zu tun. Aber als die Regierungskoalition letztes Jahr die Laufzeit für Atomkraftwerke verlängerte, beschloss sie zu handeln. Mitte Februar 2011 nimmt die 71-jährige an einer Sitzblockade gegen den Castor-Transport teil – mitten in der Nacht bei minus zehn Grad.

Zwei Menschen im Rentenalter, denen eines gemein ist: Das Gefühl, in wichtigen Fragen von Politik und Staatsgewalt übergangen zu werden und die Entschlossenheit, dies nicht länger hinzunehmen.

Trailer
Team

Regie: Stefan Eberlein
Kamera: Manuel Fenn/ Waldemar Hauschild/ Thomas Bresinsky
Ton: Andreas Mohnke, Alexander Heinze, Alexander Rubin
Schnitt: Robert Vakily, Marc Haenecke
Produzent: Stefan Eberlein
Redaktion: Enno Hungerland (WDR)

Fertigstellung
2011

Produktion
Filmbüro-Süd

Sender
WDR – Menschen hautnah

Prev Next