Parchim International

Ein Film von Stefan Eberlein und Manuel Fenn
90 min

Ein kleiner Flughafen in Mecklenburg und ein chinesischer Investor mit großen Visionen. Provinzposse und Culture-Clash-Komödie mit Tiefgang zwischen Parchim und Peking.

Inhalt

2007 kauft der chinesische Investor Jonathan Pang einen alten Militärflughafen in Mecklenburg-Vorpommern. In einer kleinen Stadt namens Parchim will er eine internationale Drehscheibe für Flugfrachtverkehr zwischen China, Europa und Afrika schaffen. Herr Pang hat sich nicht weniger vorgenommen, als die internationalen Warenströme umzulenken und aus Parchim ein neues Zentrum der Globalisierung zu machen. Aber passt seine Idee auch in die norddeutsche Provinz? Die Arbeitslosenquote ist hoch, der Flughafen liegt seit 17 Jahren brach. Ein Container auf Stelzen dient als provisorischer Tower, die Landebahn bröckelt und die Belegschaft spricht kein Englisch. Während Jonathan Pangs deutscher Berater Werner Knan sich weiter und weiter in den Sumpf deutscher Bürokratie verrennt, reist Herr Pang mit bezwingendem Optimismus quer durch die Welt, um über alle Grenzen hinweg andere von seiner Idee zu begeistern.

Sieben Jahre lang haben die Filmemacher Stefan Eberlein und Manuel Fenn den Investor begleitet. Sie folgen ihm zu neureichen chinesischen Geschäftsleuten, einem deutschen Landrat, einer netzwerkenden Bundestagsabgeordneten und in die tiefste chinesische Provinz, Jonathan Pangs Heimat Henan.

Aber trotz alle Anstrengungen tut sich in Parchim nichts. Und so werden Pangs Versuche, das Flughafen-Projekt doch noch zu stemmen, immer verzweifelter.

Link zur Film-Homepage
www.parchim-international.de

Trailer
Team

Buch und Regie: Stefan Eberlein
Co-Regie und Kamera: Manuel Fenn
Zusätzliche Kamera: Thomas Bresinsky/ Michael Weihrauch
Ton: Urs Krüger/ Immo Trümpelmann u.a.
Aufnahmeleitung China: Jan Kern
Produktionsleitung: Michael Weihrauch
Mischung: Valentin Finke
Titeldesign: Stefanie Saghri
Schnitt: Antonia Fenn
Musik: Eckart Gadow
Produzentin: Kathrin Lemme
Redaktion: Eric Friedler (NDR)

Fertigstellung
2015

Produktion
Eine Produktion der Lemme Film GmbH in Ko-Produktion mit NDR

Sender
NDR

Förderungen
BKM/ DFFF/Nordmedia/Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, Filmförderung Hamburg

Verleih
Neue Visionen

Weltvertrieb
Newdocs

Preise
Bester Dokumentarfilm Achtung Berlin Filmfestival
Metropolis Regiepreis
Lobende Erwähnung Dokfest Leipzig
Nominierung Preis der deutschen Filmkritik
Vorauswahl deutscher Filmpreis
Publikumspreis Dokfest München

Festivals
Dokfest Leipzig
Vision du Reel
Dokfest München
Achtung Berlin
Filmkunstfest Schwerin
u.v.a.

Prev Next