Der Sommerclub – Für immer Freundinnen

Ein Film von Manuel und Antonia Fenn
15min

Seit vielen Jahren ist die körperlich und geistig behinderte April (12) mit Lotti, Sophie, Paula, Anna und Charlotta eng befreundet. Der Film erzählt von der inklusiven Beziehung dieser Mädchen.

Inhalt

“Der Sommerclub” – das sind Sophie, Lotti, Anna, Charlotta, Paula und April, eine Mädchenclique aus Berlin. Die sechs gehen zusammen in die gleiche Klasse und ihre Freundschaft besteht seit Jahren. Der Sommerclub ist ein Beispiel für eine gelebte inklusive Beziehung zwischen Kindern mit und ohne Behinderung. Denn April hat das Charge Syndrom und ihr geistiger und körperlicher Entwicklungsstand liegt weit hinter dem der anderen Mädchen.

Nach dem Sommer wird alles anders, denn außer April werden alle Mädchen weiterführende Schulen besuchen. Deshalb hat ihr gemeinsamer Wochenendausflug nach Bad Saarow in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Es wird diesmal also eine Art Abschlussfahrt ihrer gemeinsamen Schulzeit, aber auch ein  Zeichen, dass sie weiter an  ihrer Freundschaft fest halten wollen.

Trailer
Team

Regie und Kamera: Manuel Fenn

Co-Regie und Schnitt: Antonia Fenn

Ton: Christian Lutz, René Zander

Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel

Produzent: Stefan Eberlein

Redaktion: Jens Ripke (ZDF/TIVI)

Fertigstellung: 2013

Produktion: Filmbüro-Süd

Sender/Förderung: ZDF

Preise: Grimme Sonderpreis der Kultur

Festivals:
Goldener Spatz 2014
DOXS Duisburg 2014

Prev Next